Archiv 2006 - 2011

Dave’s Blog

→ meine Klowand 2.0


Chrome: Ein paar lose Eindrücke

09-2008_chrome_2.png

Alle Welt schaut nach Google und zu dessen neuem Browser. Auch ich. Dafür habe ich gleich mal die Virtuelle Maschiene (bei mir “Windwoof XP Professional” genant) angeschmissen. Hier meine ersten Eindrücke. Lose aneinander gereit…


Gesamtansicht (Interface)

Google Chrome - Google Chrome — Windoof XP Professional-1.png

Irgendwie erscheint mir das Interface ein bisschen wie beim Firefox (2), mit ein bisschen Opera, wegen den Taps zu Oberst.. und ein bisschen IE hat er mit den Komischen Menüs rechts auch noch…

Adressleiste

Dave’s Blog › Dashboard — WordPress - Google Chrome — Windoof XP Professional-1.png

Die Adressleiste ist wie beim FF 3 auch Multifunktional und zeigt auch wie beim FF Update: IE die Domain schwarz und den Rest leicht grau, dass er für mich praktisch unleserlich wird und mich nur stört…

Windoof XP Professional.png

Die multifunktionale Adressleiste ist auch gleich Suchfeld. Per default ist dort logischerweise Google eingestellt, aber erstaunlicherweise, kann man auch Konkurrenten auswählen. Darum komme ich noch nicht so nach, warum sich der Browser für Google überhaupt rechnet…

Dave’s Blog › Dashboard — WordPress - Google Chrome — Windoof XP Professional-2.png

Das Speichern von Passwörtern nach dem Login von FF kennt Chrome auch.

Entwickler

Google Chrome — Windoof XP Professional.png

Auch den Webinspector von WebKit kennt der Google Browser. Nur scheint der nicht so gut, wie im Safari zu funktionieren. (siehe Screeshot)

Info zu Google Chrome — Windoof XP Professional.png

Im Infofenster sieht man, wie sich der Chrome ausgibt.

Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US) AppleWebKit/525.13 (KHTML, like Gecko) Chrome/0.2.149.27 Safari/525.13

Warum en-US, obwohl es die deutsche Version ist, ist mir rätselhaft…

Lesezeichen

Kategorie Lesezeichen __ Firefox Add-ons - Google Chrome — Windoof XP Professional.png

Die Lesezeichenverwaltung scheint Google aus FF genommen zu haben.

Einstellungen

Google Chrome Optionen — Windoof XP Professional.png

Diese Defaulthäckchen gefällt mir dagegen gar nicht.

Helfen Sie, Google Chrome zu verbessern, indem Sie automaitsch Nutzungsstatistiken und Absturtzberichte an Google senden.

Erster Bug

Einen ersten Fehler habe ich: Nachdem ich mich bei meinem Blog eingeloggt hatte ging alles. Will ich aber nun wieder von Blog zurück zum Admin, muss ich mich neu anmelden. Doch nach der Eingabe von Name und Passwort erscheint nur das Loginfenster nochmals. Es geht nicht weiter… Komisch…

Fazit

Erstes kleines Fazit: Der Browser scheint (technisch) eine Kreuzung aus WebKit und FF mit ein paar Eigenentwicklungen zu sein…
Der erste Eindruck von Chrome ist bei mir nicht schlecht. Bis auf das bestimmte Defaulthäckchen in den Einstellungen und ein paar Bugs gefällt mir Chrome eigentlich gar nicht so schlecht. Ich warte aber nun mal auf die Macversion und bin gespannt, wie die im Detail aussehen wird…

2 Kommentare zu “ Chrome: Ein paar lose Eindrücke ”

  1. # 1 Christoph meint

    Ich find ihn auch nicht schlecht. Netter Ansatz. Und Webkit ist eigentich immer gut.

  2. # 2 Benedict meint

    Hmm, genau wegen dem default Hckchen zur Datenbertragung lohnt sich fr Google dieser Browser.
    Jedoch sehe ich dem weiterkommen dieses Browsers eher nicht auf einem herrkmmlichen Rechner, sondern vielmehr als Versuch um spter in der mobile Welt strker mitzumischen, dort haben Sie ja auch schon ihr OS fr entwickelt.
    Vorerst werde ich mir den Browser also nicht laden und weiterhin auf meinen FF vertrauen.
    Danke fr den Artikel, die Screenshots waren echt eine groe Hilfe im Artikel.